Thursday, September 23, 2021

Deutsch Jack Heart Newsletter September 2021

  



   Montag, September 13, 2021

Jack Heart Newsletter September 2021

Aus dem Englischen von Georg Stein.

 

Dieses Video sollte man gesehen haben

Jeder, der dies liest und meine Arbeit in meinem Buch, in Veterans Today, im Nexus Magazine oder einfach auf unserem Blog gelesen hat – der inzwischen fast eine Million Mal aufgerufen wurde – weiß, dass ich Schriftsteller und kein Journalist bin. Ich schreibe diesen Newsletter nur, weil es offensichtlich die gleiche alte Geschichte ist: niemand sonst kann es. Journalismus ist ein Beruf, keine Kunst. Die Aufgabe des Journalisten ist es, die Fakten zu liefern. Schriftsteller, echte Schriftsteller, lehren die Fakten zu verstehen. Sie bringen bei, wie man sieht, und sie sind nie so grob, für den Leser die Schlussfolgerungen ziehen. Wenn dieser mit der Lektüre fertig ist, sollte er selbst in der Lage sein sich einen Reim zu machen.


Ich muss also gleich zu Beginn gestehen, dass ich mich davor scheue, diesen Job zu tun. Es ist ein bisschen so, wie Michelangelo sich fühlte, striche er ein Haus an, oder Axel Rose, sänge er in einem Chor. Ich beginne mit dem, was auf der Hand liegt: mit meinen persönlichen Beobachtungen. Ich bin gerade von einer Reise nach New York zurückgekehrt und habe den Verdacht, dass ich mich bei einem Klempner auf der Baustelle meines Cousins mit COVID infiziert habe. Der Klempner war vollständig geimpft, wurde aber am Tag nach meinem Baustellenbesuch mit COVID ins Krankenhaus eingeliefert. Zwei Wochen später befindet er sich immer noch in Quarantäne. Ich habe noch nie flachgelegen; tatsächlich bin ich gerade achthundert Meilen zurück nach Tennessee gefahren (Am 9. September, drei Wochen nach der Infektion, meldet mein Cousin, dass der Klempner, Gretar Liefsson von Gretar's Plumbing, immer noch todkrank ist. Mir hingegen geht es gut ...).

Nach dem Kontakt mit Gretar zeigte der Sohn meines Cousins Symptome, noch bevor mein Cousin erfuhr, dass Gretar im Krankenhaus lag. Ein paar Tage später fühlte ich mich sehr müde und hatte ständige Kopf- und Bauchschmerzen, ebenso wie mein Cousin. Der und sein Sohn haben die Krankheit sofort abgeschüttelt, seine Frau und seine Tochter haben sich nie angesteckt, obwohl sie sich in unserer unmittelbaren Nähe befanden.

Die gesamte Familie meines Cousins ist nie geimpft worden und alle hatten bereits COVID, zumindest diejenigen, die letztes Jahr an einem Thanksgiving-Dinner in einem beheizten Zelt teilnahmen, vor allem der Teil, der von Anfang an Maskenträger war. Sie bestanden darauf, dieses Essen, das normalerweise in dem weitläufigen Haus meines Cousins stattfindet, in dem Zelt abzuhalten. Ich glaube, es waren dreißig von zweiunddreißig, die sich am Ende COVID einfingen, darunter mein Cousin, seine Frau, sein Sohn und seine Tochter. Als Gründungsmitglieder von Anthony Faucis Masketieren ließen sich in ihrer Familie natürlich alle impfen, sobald Impfstoffe verfügbar waren. Als ich New York verließ, war mindestens ein halbes Dutzend von ihnen erneut an schweren Fällen von COVID erkrankt.

Israel, mit der höchsten Impfquote der Welt – das Land rühmt sich mit 78 % – hat jetzt eine der höchsten Infektionsraten des Planeten, wobei weit mehr als die Hälfte der schwerkranken Patienten vollständig geimpft sind. Israel hat vor kurzem eine neue Studie veröffentlicht, die noch nicht von Fachleuten geprüft wurde – als ob das etwas bedeutete: Die meisten ihrer Fachkollegen sind nachweislich schwachsinnig. "Diese Studie hat gezeigt, dass die natürliche Immunität einen länger anhaltenden und stärkeren Schutz vor Infektionen, symptomatischen Erkrankungen und Krankenhausaufenthalten bietet, die durch die Delta-Variante von SARS-CoV-2 verursacht werden, verglichen mit der durch die Zweidosis-Impfung BNT162b2 induzierten Immunität." (
1)
 
Die Lancet-Studie, die viel zu früh durchgeführt wurde, um die Wirksamkeit des Impfstoffs gegen den Delta-Stamm zu berücksichtigen, wird von COVID-Eiferern häufig als Beweis für die Wirksamkeit des Impfstoffs angeführt, weil sie von Fachleuten geprüft wurde. Ganz abgesehen davon, dass das Lancet eine Einrichtung der britischen Regierung ist, einer Regierung, die gerne messerschwingende muslimische Fanatiker importiert um ihre Bürger auf der Straße zu jagen, ist diese Lancet-Studie nichts anderes als ein Sammelsurium von Doppeldeutigkeiten.

Es werden so viele Variablen einbezogen, dass das Papier für alle undurchschaubar ist, außer für diejenigen Ärzte, die ihre Zeit und vielleicht sogar das Leben ihrer Patienten damit vergeuden, sie zu lesen. Das bringt der Mann, der 
MK Ultra, Remote Controlled Slaves and a Zombie Empire, Paint it Blue ... und The Blood of Christ - Hemorrhagic Fever, Expendable Humans and Bacteria Gone BeZerk, Paint It Blue ... 
geschrieben hat und vor fünf Jahren genau das vorhersagte, was wir heute erleben. Ich weiß ein wenig über Mikrobiologie, und ich wage zu behaupten, dass ich um einiges schlauer bin als die Ärzte, die mit diesem Papier herumwedeln. 

Sie hätten in der Lage sein müssen, die gegenseitige Abschottung ihrer Wissenschaftszweige zu überwinden und The Blood of Christoder etwas Ähnliches zu schreiben, um die Welt zu warnen, wofür ihre Wissenschaft verwendet wurde. Stattdessen musste ich einen sechsmonatigen Crashkurs in Mikrobiologie absolvieren, um die Paint it Blue-Artikel zu schreiben, das endgültige Wort über MK Ultra. Ersteres wurde von Millionen gelesen und in mehrere Sprachen übersetzt, hauptsächlich durch den ziemlich heldenhaften Duncan Roads und sein kultiges Nexus Magazine. The Blood of Christ wurde hinterrücks auf Eis gelegt, und jetzt kann jedes empfindungsfähige Wesen auf diesem Planeten erkennen, warum.

Die Lancet-Studie ist nutzlos, weil längst Geschichte. Die Delta-Variante ist ein ganz anderes Spiel, und meine eigenen Beobachtungen, gepaart mit gesundem Menschenverstand, sagen mir, dass der Impfstoff gegen sie wertlos ist. Ich habe in New York viele andere Geschichten über COVID-Erkrankungen bei Geimpften gehört, aber die kann ich nicht verifizieren. Die berühmte Rockgruppe Kiss musste Ende August mindestens vier Konzerte absagen, als zwei der vollständig geimpften Bandmitglieder, Paul Stanley und Gene Simmons, an COVID erkrankten.

Der ikonische Trainer der New England Patriots, Bill Belichick, hat gerade öffentlich erklärt, dass "eine ziemlich große Anzahl von Spielern in der gesamten Liga das Virus hatte und geimpft wurde". Belichick bewertete die Behauptungen der Medien, dass die Impfung eine Lösung sei, als "widerlegt durch das, was in diesem Jahr in den Football-Trainingslagern passiert." (
2)

Belichick ist nicht der einzige große Football-Trainer der feststellt, dass die Medien lügen und der Impfstoff nicht wirkt. Während Georgia am Samstag sein erstes Heimspiel gegen UAB im Sanford Stadium austrägt, sagte Trainer Kirby Smart [Head Coach der Georgia Bulldogs], dass drei oder vier seiner Spieler mit COVID-19 außer Gefecht gesetzt sind. Smart lehnte es während einer Telefonkonferenz mit Reportern am Montag ab, die Namen der Spieler zu nennen. Es ist nicht bekannt, ob sie für das Match gegen die Blazers am Samstag zur Verfügung stehen werden.

"Ich will ehrlich sein, ich bin so besorgt wie noch nie, denn wir haben drei oder vier Spieler, die COVID mit sich rumtragen, und wir haben ein paar Mitarbeiter, die kürzlich mit COVID unterwegs waren", sagte Smart. "Wir befinden uns auf dem höchsten Punkt der Kurve. Und wir reden hier über Geimpfte, das sind Leute, die geimpft sind." (
3)



Aber die gekauften Medien tun ihr bösartig Bestes, um die Unwirksamkeit der Impfungen zu verschleiern, und Anekdoten werden, wann immer möglich, eliminiert. Dies gilt anscheinend auch für Staatsoberhäupter. Als der Präsident von Tansania die PCR-Kits und die PCR-Maschine der WHO erhielt, sagte er den WHO-Mitarbeitern: "Also gut, her mit den Abstrichstäbchen." Er ging hin und nahm Abstriche von einer Frucht, einer Papaya. Er nahm Abstriche von einem Vogel namens African Kware. Er nahm Abstriche von verschiedenen Lebensformen, keine davon ein Mensch, sogar von Autoöl. Er gab den Proben Vor- und Nachnamen, einige stammten von einer dreißigjährigen Frau, andere waren auf den Namen eines fünfundvierzigjährigen Mannes ausgestellt. Er brachte die Abstriche zu den WHO-Mitarbeitern und teilte ihnen mit, sie seien für die Analyse bereit.

Sie ließen die Proben durch die Maschine laufen, und sie kamen positiv raus. Er wies sie darauf hin, wie merkwürdig ihre Ergebnisse seien, und forderte sie auf, das Land zu verlassen und ihre PCR-Kits mitzunehmen. Nachdem er die WHO des Landes verwiesen hatte, veröffentlichte er ein Video, das sich in der ganzen Welt verbreitete. Das war letztes Jahr, einige Monate nach Ausbruch der Pandemie. Nun ist der Präsident von Tansania auf sehr seltsame Weise gestorben, und wir wissen immer noch nicht genau wie. Wir wissen nur, dass es nicht Walt Disney war.

Zwei weitere Präsidenten aus Afrika, die sich nicht an die Anweisungen der WHO halten wollten, starben ebenfalls. Außerdem wurde der Präsident von Haiti vor einem Monat ermordet, weil er nicht wollte, dass Haitianer geimpft werden. Der Präsident von Madagaskar sagte vor zwanzig Tagen öffentlich, dass die WHO ihm siebzig Millionen Dollar für die Impfung von Madagaskar angeboten habe. Zehn Tage später wurde ein Anschlag auf ihn verübt, der ihm fast das Leben kostete. Der Präsident von Weißrussland, ein weiterer Staatschef, der der WHO gegenüber misstrauisch ist, wurde ebenfalls angegriffen und beinahe getötet. (
4)

Am Donnerstag dem 26. August gab das japanische Gesundheitsministerium bekannt: "dass in einigen unbenutzten Dosen des Impfstoffs COVID-19 von Moderna Inc. Verunreinigungen gefunden wurden und die Verwendung von rund 1,63 Millionen Dosen aus derselben Produktionslinie zur Vorsicht ausgesetzt wurde. 

 

Mindestens 180.000 potenziell kontaminierte Impfungen wurden bereits in 19 der 47 Präfekturen des Landes, darunter Tokio und Osaka, verabreicht, wie Kyodo News auf der Grundlage von Berichten der örtlichen Behörden berichtet." (5)

 "Die Fremdstoffe wurden seit dem 16. August an acht Impfstellen in fünf Präfekturen – Ibaraki, Saitama, Tokio, Gifu und Aichi – nachgewiesen. Sie wurden in insgesamt 39 Fläschchen gefunden.

Takeda [die Takeda Pharmaceutical Co. ist für den Verkauf und Vertrieb des Impfstoffs in Japan zuständig] meldete sie am Mittwoch dem Ministerium.
Die Zusammensetzung der nur wenige Millimeter großen Fremdkörper ist noch nicht geklärt.

Bei den "kleinen schwarzen Materialien", die dem Ministerium gemeldet wurden, könnte es sich um metallische Fragmente handeln, sagte einer der leitenden Beamten des Ministeriums.

Takeda hat eine Dringlichkeitsuntersuchung durch Moderna beantragt und fordert gleichzeitig medizinische Einrichtungen und andere Stellen auf, "keine Impfstoffe zu verabreichen, die Anomalien aufweisen, auch nicht solche, die nicht von der Aussetzung betroffen sind." (6) 

Nur vier Tage später: "Zwei japanische Präfekturen setzten am Sonntag vorübergehend die Verabreichung des Moderna Covid-19-Impfstoffs aus, nachdem in mehreren Chargen "fremde Substanzen" entdeckt worden waren." (
7)
 
"In einer früheren Version dieses Artikels wurde ein Reuters-Bericht zitiert, wonach die japanischen Behörden eine weitere Million Dosen des Moderna-Impfstoffs ausgesetzt haben. In einer korrigierten Version des Artikels heißt es jedoch, nur zwei Regionen hätten beschlossen, ihre Impfungen vorübergehend auszusetzen." (8) 

 

Unerklärlicherweise kündigte der japanische Premierminister Yoshihide Suga am Freitag, dem 3. September, nach nur einem Jahr im Amt seinen Rücktritt an, nur wenige Wochen vor Japans wichtigen Parlamentswahlen. Es kommt noch besser. "Der Impfstoff-Zar Taro Kono – ein 58-jähriger ehemaliger Außenminister – plant, sich um die LDP-Präsidentschaft zu bewerben ..." (9) Die Liberaldemokratische Partei ist Japans vorherrschende politische Gruppierung, und ihr Kandidat wird als Favorit für das Amt des Premierministers gehandelt.

Viele ignorante Amerikaner können wohl über was aus Tansania und Haiti kommt, einfach mit den Schultern wegzucken, aber Japan und Israel sind zwei der wissenschaftlich am weitesten entwickelten Nationen der Welt. Westliche Journalisten, die die jüngsten Ereignisse in diesen Ländern, die Fragen zu dem besagten Impfstoff aufwerfen, ignorieren oder sogar vertuschen, während sie zugleich dafür plädieren, dass zwölfjährige Kinder geimpft werden, sind nicht nur eklatant pflichtverletzend, sondern beteiligen sich wissentlich an einer tödlichen weltweiten Verschwörung.

Ja, ich habe es gesagt, eine Verschwörung, eine Verschwörung, die bereits eine Million Todesopfer gefordert hat, Tendenz steigend. Ich kann mir nicht einmal eine Strafe vorstellen, die geeignet wäre, diesen Verbrechern gerecht zu werden. Diejenigen, die ihnen Glauben schenken, beteiligen sich aus Unwissenheit an deiner Ermordung und der deiner Kinder, sowie an derjenigen ihres eigenen Nachwuchses. Sie sind es, die in Lager gesteckt gehören, zu ihrem eigenen Wohl und zum Wohl der menschlichen Art.

Als ich in New York war, hörte ich eine Geschichte nach der anderen über die Nebenwirkungen dieses Impfstoffs, alles Erfahrungen aus erster Hand von Menschen, die mir seit Jahren bekannt sind. Einer der Söhne meines Cousins, den ich kenne, seit er fünf Jahre alt ist, musste sich für das College impfen lassen. Er erzählte mir, dass er drei Stunden nach der Injektion Krampfanfälle bekam. Er musste sofort ins Krankenhaus gebracht werden und fühlte sich eine Woche später immer noch nervös und aufgekratzt.

Eine Erklärung für die Schäden, die der Impfstoff bei seinen Opfern anrichtet, erscheint besonders plausibel. Seine Wirkung beruht darauf, dass er über das Lymphsystem im Körper verteilt wird. Die winzigen Kapillaren, aus denen dieses System besteht, werden durch die Spike-Proteine, die der Impfstoff erzeugen soll, geschädigt, und aus den daraus resultierenden Mini-Blutgerinnseln bilden sich Blockaden, wenn das Immunsystem versucht, diese zu reparieren. Um das zu beweisen, muss innerhalb von vier bis sieben Tagen nach der Impfung des Opfers ein spezieller Dimer-Test durchgeführt werden, der nur kürzlich gebildete Blutgerinnsel nachweist. Dr. Charles Hoffe aus British Columbia stellte bei der Durchführung des D-Dimer-Tests fest, dass "62 % seiner eigenen Patienten, denen eine mRNA-Spritze verabreicht wurde, positiv sind." (
10)

Er ist schonungslos: "Die Blutgerinnsel, von denen wir hören und von denen die Medien behaupten sie seien sehr selten, sind die großen Blutgerinnsel, welche Schlaganfälle verursachen und auf CT-Scans, MRTs usw. zu sehen sind. Die Gerinnsel, von denen ich spreche, sind von mikroskopischer Größe und zu klein, um auf einem Scan gefunden zu werden. Sie können daher nur mit dem D-Dimer-Test nachgewiesen werden. "Das Besorgniserregende daran ist, dass es einige Körperteile wie Gehirn, Rückenmark, Herz und Lunge gibt, die sich nicht regenerieren können. Wenn diese Gewebe durch Blutgerinnsel beschädigt werden, sind sie dauerhaft geschädigt."

Das Ergebnis, so Dr. Hoffe, ist, dass diese Patienten eine so genannte reduzierte Anstrengungstoleranz (RET) haben, was bedeutet, dass sie viel leichter außer Atem kommen als früher (Man sehe diesbezüglich auch die Berichte von Marathonläufen aus der jüngsten Zeit (Anm. d. Übersetzers)). Der Grund dafür ist, dass die Blutgefäße in der Lunge nun verstopft sind. Dies wiederum führt dazu, dass das Herz mehr arbeiten muss, um das Blut gegen einen viel größeren Widerstand durch die Lunge zu befördern. 

Dies wird als pulmonale arterielle Hypertonie bezeichnet - hoher Blutdruck in der Lunge, weil das Blut einfach nicht mehr richtig durchkommt. Menschen mit dieser Erkrankung sterben in der Regel innerhalb weniger Jahre an Herzversagen.

Dr. Hoffe warnt traurig: "Diese Spritzen verursachen enorme Schäden, und das Schlimmste steht uns noch bevor." (11) Von Tucker Carlson und Glen Greeenwald einmal abgesehen, sollten die Talking Heads in den Mainstream-Medien von ihren Kanzeln gezerrt und zu Tode geknüppelt werden, wie die Norweger es mit Robbenbabys zu tun pflegten. Es macht keinen Sinn, Kugeln an den Mördern zu verschwenden, die ihren höchsten Herren ergeben sind. Mit Ausnahme von Duncan Roads und dem Nexus Magazine ist ein Gutteil der großen alternativen Medien ebenfalls auf Linie gebracht worden. Diejenigen, die nicht einschwenkten, sind allzu oft entweder inkompetent, undiszipliniert oder beides. Einige wenige wurden sogar eingeschleust, um den Widerstand zu verwirren. Ich denke dabei an Stew Peters. Wie ein sehr scharfsinniger französischer Gönner von mir bemerkte: "Sprich seinen Namen ein paar Mal aus und du wirst Stu-pid, dümmer ..."

Wie ein anderer Gönner sagte: "Jeder, dem die Kontrolleure ein landesweites Publikum erlauben, ist verdächtig." Da ich mit Leib und Seele für Veterans Today zu schrieb, einem "limited hangout", wie ihn Chefredakteur Gordon Duff beschrieb, maße ich mir an ebenso viel über die absichtliche Verbreitung von Desinformationen, sogenannte Psy-Ops, zu wissen, wie sonst irgendwer auf der Welt. Eine gute Psy-op beinhaltet so viel Wahrheit, wie der Urheber für zumutbar hält. Das ist eine Kunstform. Ein guter Fischer kann ein Dorf ernähren, ein guter Propagandist eine ganze Nation verführen.

Stupider (zu Deutsch Dümmer, Wortspiel abgeleitet aus Stew Peters, Anm. d. Übersetzers) legte den Köder bereits Ende Juli mit dieser Schlagzeile: EXKLUSIV! Karen Kingston, eine ehemalige Pfizer-Mitarbeiterin und derzeitige Analystin der Pharma- und Medizinprodukteindustrie, hat unwiderlegbare Dokumente vorgelegt, die der GANZEN WELT zugänglich gemacht werden sollten! (
12)

Kingstons Dokumentation beweist angeblich eindeutig, dass Graphenoxid in dem Impfstoff enthalten ist – denn wir benötigen Graphen in diesem Impfstoff, um ihn mit dem Arzt Charles Lieber und seinen injizierbaren neuronalen Netzen in Verbindung zu bringen. Dessen Verhaftung Ende Januar 2020, wegen der Leitung des Wuhan-Labors – während er auf der Gehaltsliste des US-Verteidigungsministeriums stand – war der Beginn der COVID-Ära: Da Graphen oder ein Äquivalent vonnöten war, um diese COVID-Ära mit dem Aufkommen von 5G in Verbindung zu bringen, glaubte auch das Jack-Heart-Team einen Tag lang daran. Einer meiner niederländischen Forscher, der seit Anfang 2020 unermüdlich mit einem Team niederländischer Wissenschaftler daran arbeitet, der COVID-Ära ein Ende zu setzen, hat 
Frau Kingstons Geschichte derart löchrig gemacht, dass dies eigentlich Kingston und dazu noch Stupider hätte töten sollen.

Leider war dies nicht der Fall, und vor kurzem hat Stupider Dr. Paul E. Alexander in den schwelenden COVID-Streit eingeführt. Alexander ist ein kanadischer Gesundheitsforscher und ein ehemaliger Beamter der Trump-Regierung im US-Gesundheitsministerium während des COVID-Fiaskos. Alexander ist sich sicher, dass sein ehemaliger Herr Donald Trump von seiner eigenen "Task Force" in die Irre geführt wurde. Alexander, der als Apologet für Trump auftritt und wie Gunga Din aussieht, klingt wie Dr. Charles Hoffe, der erklärt, dass die Kinder, die geimpft werden, aufgrund von Myokarditis nicht älter als zwanzig bis fünfundzwanzig Jahre werden dürften. Er fährt fort: "Die Impfstoffe sind ein Problem; sie sind ein großes, großes Problem, und wir sehen es an den unerwünschten Nebenwirkungen, die jetzt auftreten..." (
13)

"Das Spike-Protein, dessen Aufgabe es eigentlich ist, dem Virus den Garaus zu machen, ist das, was den Schaden in Ihnen verursacht. Und es ist in der Tat eine Gefäßerkrankung, es schädigt die Gefäße des arteriellen Systems. Dieses Spike-Protein ist das, was wir in Sie injizieren. Wir injizieren genetisches Material, umhüllt von diesen Lipid-Nanopartikeln, das Sie auffordert, dieses Spike-Protein zu bilden, auf das Ihr Immunsystem nun reagieren und eine Immunität entwickeln wird. Wir injizieren Ihnen das eigentliche Kernstück des Virus, das die Krankheit verursacht. Und jetzt sehen wir, dass die Impfstoffe versagt haben. Das zeigt sich bei der Delta-Variante, das zeigt sich in Israel, wo fast alle doppelt geimpften Menschen jetzt infiziert sind, das zeigt sich in Großbritannien, das zeigt sich jetzt in den Vereinigten Staaten. Die Impfstoffe funktionieren also nicht, und eine Boosterimfpung vorzuschlagen, wenn man nicht einmal die zweite Impfung in den Griff bekommt und wir all diese Durchbruchsinfektionen haben, ist ein katastrophales Versagen. Und die FDA hat der Öffentlichkeit einen Bärendienst erwiesen, denn sie hat soeben eine Zulassung für einen Impfstoff erteilt, der nicht verfügbar ist, aber die Notfallverwendung für einen verfügbaren, nicht zugelassenen Impfstoff verlängert. Das ist die verdrehteste Sache, die man sich vorstellen kann. Ich glaube, die FDA hat hier versucht, die amerikanische Öffentlichkeit auszutricksen..." (14) 


Stupider stellt Alexander dann eine seiner vielgelobten, von ihm selbst als aufschlussreich empfundenen Fragen: "Der Impfstoff, der zur Verfügung steht, für den die Notfallgenehmigung oder die Anwendungsgenehmigung verlängert wurde, ist dieser Impfstoff nicht von der FDA zugelassen? Die FDA-Zulassung gilt für einen Impfstoff, der noch nicht verfügbar ist?" Alexanders Antwort ist eindeutig: "Richtig, es ist also ein Trick, damit CNN und die Medien rund um die Uhr berichten können, dass der Impfstoff jetzt von der FDA zugelassen ist. Das ist gelogen!" (15) 


Stupider verpasst während seines Interviews mit Trumps Top-Mann im Gesundheitsministerium keinen seiner Einsätze. Und er entschuldigt sich auch nicht im Geringsten bei seinem scheinbar aus dem Nichts entstandenen landesweiten Publikum. Zwei Tage zuvor hatte er erneut die professionelle Desinformationsvermittlerin von Pfizer, Karen Kingston, ins Spiel gebracht. Dies, nachdem wir und sogar Zuckerbergs chinesische "Faktenchecker" vom Wuhan Lab sie letzten Monat als Lügnerin entlarvt hatten. Diesmal war Kingston darauf aus, die FDA-Zulassung für ihren nunmehr verdeckten Arbeitgeber zu bejubeln: Impfstoff-Pfizer. "Unmissverständlich" sagte sie, der Impfstoff von Pfizer sei jetzt zugelassen, und legte ihre üblichen gefälschten Unterlagen vor. Aber Stupider und seine nicht ganz so leichtgläubigen Zuhörer hatten auch Grund zur Freude. Laut Kingston würde die Entscheidung der FDA Pfizer vor Gericht für ihre Giftpille haftbar machen. Es sei "Schachmatt für Big Pharma". (
16)

Ähnlich wie die illegitime Biden-Administration ist auch dies völliger Blödsinn. Die FDA hat das amerikanische Volk verraten und für ihren wahren Sponsor, Pfizer, eine Mogelpackung präsentiert. Die biopharmazeutische Industrie stellt fünfundsiebzig Prozent der FDA-Finanzierung. Nach der FDA-Entscheidung "hat Pfizer absolut keine Haftung!" Das Zitat stammt von meinem anderen Cousin, dem bekannten Aktivisten in den Alternativen Medien Sage of Quay, der Kingston gleich am nächsten Tag nach Dr. Alexander demontierte. Sage geht dabei tief ins Detail. Bitte hört und seht euch sein Video an:

 

 

Die FDA, lange Zeit der Fluch der Kräuterkundler und einer über Jahrhunderte sich bewährten traditionellen Medizin, hat nun die Grenze überschritten und Hochverrat begangen. Jedes Mitglied dieser Organisation hat sich selbst und die Gewalt, die ihm vom amerikanischen Volk gewährt wurde, zu einem Instrument des globalen Völkermords gemacht. Sie hatten gerade hier ihren Prozess und jeder einzelne von ihnen wartet nun auf seine Hinrichtung. Wenn Amerika Mabeline hinrichten kann, weil sie zu viel Methamphetamin geraucht und unwissentlich ihre Oma erschossen hat, dann sollte es das auch bei diesen abscheulichen Kreaturen so halten.

Diese Verbrecher haben die feste Absicht, eure Kinder zu ermorden, und wie in den biblischen Tagen von einst werdet ihr, ihre Eltern, sie Moloch opfern, wenn ihr sie zur "Impfung" bringt. Einige der Klügeren sind bereits auf der Flucht: "Marion Gruber, Direktorin des Office of Vaccines Research & Review der FDA und 32 Jahre Veteranin der Behörde, wird Ende Oktober gehen, und der stellvertretende Direktor des OVRR, Phil Krause, der seit mehr als einem Jahrzehnt bei der FDA tätig ist, wird im November ausscheiden. Die Nachricht, über die BioCentury zuerst berichtete, ist ein schwerer Schlag für das Vertrauen in die Fähigkeit der Behörde, Impfstoffe zu regulieren.


Die wie eine Bombe einschlagende Ankündigung kommt zu einem besonders kritischen Zeitpunkt, da die Aufsichtsbehörde über Boosterimpfungen und Kinderimpfungen berät. Die Abgänge kommen auch deshalb, weil die Verwaltung vor kurzem die Überprüfung der Boosterimpfungen durch die FDA überstürzt hat und ankündigte, sie könnten in der Woche des 20. September verfügbar sein ..."(
17)

 



 

Jedes fühlende Wesen weiß, dass Impfstoffe Menschen töten und verstümmeln. Die Geschichten, auf die sie ihre Schlussfolgerung stützen, stammen nicht aus dem Internet, sondern sind Informationen aus erster Hand, genau wie meine eigenen Erfahrungsberichte. Auch Dr. Alexander ist nicht aus dem Internet. Er ist einer der führenden Köpfe zum Thema COVID im Dienst des rechtmäßigen Bewohners des Weißen Hauses: Donald Trump.

Dass das Militär tatenlos zusieht und zulässt, dass dieser Usurpator einfach diktatorische Befugnisse übernimmt, ist der größte Verrat an einem Volk durch die eigene Armee in der gesamten aufgezeichneten Geschichte. Jetzt will der senile Bösewicht – der, wenn es ihm passt, auf Knien vor anderen Staatsoberhäuptern kriecht, bei Zeremonien für die Familien von Marinesoldaten, die bei der Ausführung seiner Befehle gestorben sind, ungeduldig auf die Uhr schaut, und wenn er redet die Hälfte der Zeit vergisst, was er sagt – Kindern ein Mittel injizieren, das sie letztendlich töten wird. Und trotzdem haben sie nichts unternommen?

Obwohl es zahlreiche Beweise dafür gibt, hat noch niemand abschließend  Graphenoxid in diesem Impfstoff nachgewiesen. Rasterelektronenmikroskope haben fremdes Material aufgespürt, ebenso wie die Japaner, aber zweifellos wird es ein Labor wie das in Los Alamos brauchen, um dieses eindeutig zu identifizieren. Es sind keine Amateure, die diesen Angriff auf die menschliche Art gestartet haben. Sie haben sich vorher vergewissert, dass alles in Position war, bevor sie es taten. Sie haben alle intriganten Schurken in der Regierung und in den Medien gekauft, die sie finden konnten, und dazu noch eine Medizinergilde, der schon immer weit mehr Respekt entgegengebracht wurde, als sie verdiente. Ehrlich gesagt, war die Menschheit ohne sie gesünder.

"Dieses Foto zeigt einen Trypanosoma-Parasiten von etwa 50 Mikrometern Länge, der in dem sogenannten Pfizer-"Impfstoff" gefunden wurde. Er besteht aus Kohlenstoff, Sauerstoff, Chrom, Schwefel, Aluminium, Chlorid und Stickstoff." (
18)

 

Im Impfstoff von Pfizer ist somit ein Parasit nachgewiesen worden. Und Parasiten sind der neueste Stand der Gedankenkontrolle:

Es ist bekannt, dass Krankheitserreger den Körper ihres Wirts durch die molekulare Manipulation von Chemikalien übernehmen können. Im extremsten Fall verwandelt der Pilz Ophiocordyceps unilateralis, der manchmal auch als Zombiepilz bezeichnet wird, seinen Wirt, eine Ameise, in einen Zombie, der nur noch lebt, um dem Lebenszyklus seines Parasiten zu dienen. Die Ameise lässt ihr Leben mit ihrer Kolonie im Baum zurück, um an den feuchten, dunklen Orten des Regenwaldbodens zu leben, als wäre sie ein Pilz. Schließlich krabbelt sie auf einen Ast, krallt sich mit ihren Kieferzangen an einem Blatt fest und stirbt, während der Pilz ihren Kopf durchbricht und aussport. Die parasitischen Würmer Spinochordodes tellinii und Paragordius tricuspidatus zwingen ihren Wirt, die Grille oder Heuschrecke, in ein Gewässer zu springen und zu ertrinken. Der Wurm verlässt dann den an der Wasseroberfläche treibenden Leichnam des Insekts, um wegzuschwimmen und sich einen Partner zu suchen. Untersuchungen von P. tricuspidatus haben gezeigt, dass er Effektormoleküle produziert, die das zentrale Nervensystem der Grille manipulieren. S. tellinii reproduziert Proteine, die in den Signalwegen des Insekts verwendet werden. Diese chemischen Signale, mit denen der Parasit den Körper seines Wirts kapert, werden als mimetische Moleküle bezeichnet. (68) Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Stechmücken, die Plasmodium falciparum in sich tragen, ein parasitäres Protozoa das Malaria verursacht, nicht nur über einen geschärften Räuberinstinkt verfügen – sondern auch mit dreifacher Wahrscheinlichkeit von menschlichen Gerüchen angezogen werden. (69) Toxoplasma gondii ist das parasitäre Protozoa, das Toxoplasmose verursacht, eine Krankheit, die überall auf der Welt vorkommt. Schätzungen gehen davon aus, dass über 30 % der menschlichen Bevölkerung weltweit infiziert sind. Erwiesenermaßen verändert T. gondii das Verhalten seines Zwischenwirts, eines infizierten Nagers den es als Vektor nutzt, um dessen Chancen zu erhöhen, von einer Katze gefressen zu werden; seinem Zielwirt und dem einzigen Tier, in dem er sich sexuell fortpflanzen kann. Infizierte Nagetiere verlieren jegliche Angst vor Katzen, ihrem größten natürlichen Feind. 

Beim Menschen wird die Infektion mit T. gondii durch das Immunsystem in Schach gehalten, und die Toxoplasmose verläuft in der Regel asymptomatisch. Studien haben jedoch einen starken Zusammenhang zwischen Schizophrenie und dieser Krankheit nachgewiesen. Einige Studien haben gezeigt, dass Frauen, die an Toxoplasmose erkrankt sind, eher dazu neigen, ihre Ehemänner zu betrügen, während Männer leichter aggressiv sind und beide Geschlechter weisen zudem eine langsamere Reaktionszeit auf. (70)  

Die Bakterien können ihren Wirt sogar noch subtiler manipulieren. Das lateinische Wort "subtilis" bedeutet "fein gesponnen", "genau", "gründlich", "streng" und "präzise". Bakteriologen vermuten nun, dass die Mikrobiota im Magen des Menschen tatsächlich Verhaltensmuster in ihren menschlichen Wirten diktieren könnte, die eher dazu führen, dass die Bakterien ihre benötigten Nährstoffe erhalten. (71) 

 

Zitierte Quellen:

 

68 – Biron, D. G, and others. “Behavioural manipulation in a grasshopper harbouring hairworm: a proteomics approach.” The Royal Society. . (Published 22 October 2005): . Web.
69 – Senthilingam, Meera . “
Malaria bug may give mosquitoes a super sense of smell.” New Scientist . . (15 May 2013): . Web.
70 – 
Toxoplasma Gondii.” Parasites In Humans; Find The Nastiest Parasites In Humans. 2010. Web.
71 – Norris, Vic, and others. “
Hypothesis: Bacteria Control Host Appetites.” Journal for bacteriology (American society for microbiology). (2013): Web.’ (19) 

Those Who Would Arouse Leviathan is available from Amazon and Barnes and Noble.

 

Irgendetwas läuft beim Menschen furchtbar schief, vor allem hier in den USA, wo man unbekümmert davon spricht, die Ungeimpften in Konzentrationslager zu sperren und ihnen Nahrung und Lebensgrundlage zu entziehen. Sie sind schlimmer als Hollywood-Nazis, und niemand erhebt seine Stimme. Institutionen, die eigens gegründet wurden, um gegen diese Art von autoritärem Alptraum zu schützen, unterstützen sie jetzt sogar. Ikonische Journalisten wie Glen Greenwaldsind fassungslos:  

 

"Die ACLU prangerte vor COVID Mandate und Zwangsmaßnahmen zurPandemiebekämpfung an.

 

In einem Meinungsartikel in der New York Times von dieser Woche hat die Gruppe ihre Ansichten völlig revidiert und argumentiert nun, dass Impfstoffmandate den Bürgerrechten zugute kämen und die körperliche Autonomie "nicht absolut ist".


Glenn Greenwald

 

 

Protest für medizinische Freiheit und Wahlfreiheit in Minnesota, Stop the mandates, Minnesota citizens demand informed consent and transparency in matters of health choice and medical freedom without coercion.(Foto: Michael Siluk/UCG/Universal Images Group via Getty Images)

Die American Civil Liberties Union (ACLU) hat in dieser Woche selbst viele ihrer schärfsten Kritiker überrascht, als sie im Namen der COVID-Bekämpfung Zwangsprogramme und andere staatliche Mandate nachdrücklich verteidigte. "Weit davon entfernt, sie zu gefährden, fördern Impfzwänge sogar die Bürgerrechte", 
verkündete die ACLUauf ihrem Twitter-Account und fügte hinzu, dass "Impfzwänge auch diejenigen schützen, die bei ihrer Arbeit regelmäßig mit der Öffentlichkeit zu tun haben."

Wenn es Sie überrascht hat, dass die 
ACLU verkündete,"Impfzwängen" und "Impfmaßnahmen" dienten dem Wohl der Bürgerrechte – wobei die Regierung Erwachsene dazu zwingt, sich Medikamente in den Körper zu injizieren, die sie nicht wollen – der von zwei ihrer leitenden Anwälte verfasste und von der Gruppe beworbene Meinungsartikelin der New York Timeswar noch extremer. Der Artikel beginnt mit der rhetorischen Frage: "Verletzen Impfvorschriften die Bürgerrechte?" Die ACLU-Anwälte stellen fest, dass "einige, die die Impfung verweigert haben, dies behaupten" und erklären dann: "Wir sind anderer Meinung." In der Stellungnahme werden dann verschiedene Einwände aus der Perspektive der Bürgerrechtsvertreter gegen Pflichten und staatlichen Zwang untersucht – Kleinigkeiten halt wie körperliche Unversehrtheit und Freier Wille – wobei die ACLU-Vertreter sich auf ein autoritäres Klischee nach dem anderen berufen ("diese Rechte sind nicht absolut"), um Bedenken bezüglich der Bürgerrechte beiseite zu fegen:

[W]enn es um Covid-19 geht, weisen alle Überlegungen in dieselbe Richtung ... In der Tat sind Impfzwänge weit davon entfernt, die Bürgerrechte zu beeinträchtigen, sie 
fördern sie sogar ...

[Viele behaupten
], Impfstoffe seien ein gerechtfertigter Eingriff in die Autonomie und körperliche Unversehrtheit. Das mag bedrohlich klingen, denn wir alle haben das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit und das Recht, über unsere Gesundheitsversorgung selbst zu entscheiden. Aber diese Rechte sind nicht absolut. Sie beinhalten nicht das Recht, anderen Schaden zuzufügen ... Zwar sind Impfzwänge nicht immer zulässig, doch verstoßen sie selten gegen die Bürgerrechte, wenn es sich um hoch ansteckende und verheerende Krankheiten wie Covid-19 handelt ...

Auch wenn begrenzt Ausnahmen notwendig sind, kann von den meisten Menschen verlangt werden, dass sie sich impfen lassen ...  In Fällen jedoch, in denen ein Impfstoff medizinisch nicht kontraindiziert ist, überwiegt in der Regel die Vermeidung einer tödlichen Bedrohung für die öffentliche Gesundheit, die persönliche Autonomie und die individuelle Freiheit.


Der Meinungsartikel klingt, als hätte ihn ein NSA-Beamter geschrieben, um die Notwendigkeit der Massenüberwachung zu rechtfertigen (ja, schon, Ihre Privatsphäre ist wichtig, aber sie ist nicht absolut; Ihre Rechte auf Privatsphäre werden durch die öffentliche Sicherheit aufgewogen; wir spionieren Sie zu Ihrem eigenen Wohl aus). Und die Stellungnahme endet passenderweise mit dieser perfekten Orwellschen Ausschmückung: "Uns liegen die bürgerlichen Freiheiten und die Bürgerrechte für alle am Herzen – und genau deshalb unterstützen wir die Impfpflicht".

Was die Position der ACLU so bemerkenswert macht – abgesehen von der inhärenten Schockwirkung einer 
Bürgerrechtsorganisation,die sich für staatliche Mandate einsetzt, die sich über die individuelle Entscheidung hinwegsetzen –ist, dass dieselbe Gruppe noch vor kurzem vor den schwerwiegenden Gefahren genau dieser Denkweise gewarnt hat, die sie jetzt promotet. Im Jahr 2008 veröffentlichte die ACLU einen umfassenden Berichtüber Pandemien, der vor allem eines zum Ziel hatte: die gefährlichen und unnötigen Versuche des Staates anzuprangern, im Namen des Schutzes der Öffentlichkeit vor Pandemien Vorschriften zu machen, zu zwingen und zu kontrollieren. 

Der Titel des ACLU-Berichts, der von David Shane 
aufgegriffen wurde, verrät, worum es in erster Linie geht: "Pandemic Preparedness: The Need for a Public Health – Not a Law Enforcement/National Security – Approach". Wenn man diesen Bericht liest, hat man das Gefühl, die Anti-ACLU zu lesen - oder zumindest die ACLU vor ihrer Transformation in der Trump-Ära. Von Anfang bis Ende liest er sich wie eine Warnung vor den Gefahren genau der Denkweise, die die heutige ACLU plötzlich für COVID vertritt.

Im Jahr 2008 erklärte die Gruppe ihren Zweck folgendermaßen: "Der folgende Bericht untersucht die Beziehung zwischen bürgerlichen Freiheiten und öffentlicher Gesundheit in der gegenwärtigen Pandemieplanung in den USA und gibt eine Reihe von Empfehlungen für die Entwicklung eines effektiveren, bürgerrechtsfreundlichen Ansatzes. Seine wichtigste Warnung: "Nicht alle Maßnahmen jedoch im Bereich der öffentlichen Gesundheit waren gutartig oder nützlich. Allzu oft haben die durch Krankheiten und Epidemien geschürten Ängste den Missbrauch staatlicher Macht begünstigt. Große und kleine Gräueltaten wurden im Namen des Schutzes der öffentlichen Gesundheit begangen."

Report der ACLU von 2008

Es gab zwei unmittelbare Anlässe für den Bericht der ACLU aus dem Jahr 2008: 1) das Auftreten der Vogelgrippe-Pandemie im Jahr 2008, die weltweit für höchst alarmierende und letztlich falsche Schlagzeilen über den Tod von Millionen von Menschen sorgte, und 2) neue Gesetze und Vorschriften zur Pandemiebekämpfung, die nach dem 11. September 2001 erlassen wurden und die, wie die ACLU es ausdrückte, davon ausgingen, "dass jeder Krankheitsausbruch der Beginn einer schrecklichen Epidemie sein könnte, die die Aufhebung der bürgerlichen Freiheiten erfordere". 

Die ACLU warnte in ihrem Bericht aus dem Jahr 2008 davor, dass die 
schlechteste Art und Weise, auf eine tödliche Pandemie zu reagieren, in Zwang und Vorschriften besteht. Stattdessen argumentierte die Gruppe – wie man es von einer Bürgerrechtsorganisation erwarten würde –, dass Überzeugungsarbeit und freiwillige Einhaltung der Vorschriften sowohl effektiver als auch weniger dazu führen würden, grundlegende Freiheiten zu untergraben. Wie sie es ausdrücken:

Die Lehren aus der Geschichte sollten wir uns immer dann vor Augen führen, wenn uns von Regierungsvertretern gesagt wird, dass "harte", die Freiheit einschränkende Maßnahmen erforderlich seien, um uns vor gefährlichen Krankheiten zu schützen. Genauer gesagt: Zwang und rohe Gewalt sind selten notwendig. Tatsächlich sind sie in der Regel kontraproduktiv – sie schüren unnötigerweise das Misstrauen der Öffentlichkeit und ermutigen die Menschen, die am dringendsten eine Behandlung benötigen, sich von den Gesundheitsbehörden fernzuhalten. Andererseits funktionieren wirksame, präventive Strategien, die auf freiwilliger Beteiligung beruhen, durchaus.

Die ACLU betonte in ihrem Bericht von 2008 vor allem den Unterschied zwischen konstruktiver und überzeugender Kommunikation im Bereich der öffentlichen Gesundheit und dem Einsatz von Strafverfolgung und Zwangsmandate. Angefangen beim Titel des Berichts ("The Need for a Public Health - Not a Law Enforcement/National Security - Approach") bis hin zu jedem Abschnitt drängt die ACLU darauf, dass Mandate und Zwang zugunsten von freiwilliger Befolgung und aufklärerischen Botschaften aufgegeben werden:

Staatliche Stellen spielen eine wichtige Rolle bei der Verhütung und Eindämmung von Epidemien. Leider hat unsere Regierung in den letzten Jahren bei der Vorbereitung der Nation auf eine mögliche Grippepandemie einen sehr falschen Ansatz gewählt. Allzu oft greifen die politischen Entscheidungsträger auf Strafverfolgungs- und nationale Sicherheitsmaßnahmen zurück, die nicht nur die Rechte des Einzelnen unnötig einschränken, sondern sich auch als unwirksam erwiesen haben, wenn es darum geht, die Ausbreitung von Krankheiten zu stoppen und Leben zu retten ... .

Diese Strategie der Strafverfolgung und der nationalen Sicherheit verlagert den Schwerpunkt der Vorsorge von der Verhütung und Milderung eines Notfalls auf die Bestrafung von Menschen, die sich nicht an die Anweisungen halten und gesund bleiben.

Ein großer Teil des Berichts widmet sich der Untersuchung, wie die US-Regierung in der Vergangenheit mit Pandemien umgegangen ist. Bei der Untersuchung jeder einzelnen Pandemie – einschließlich der schrecklich tödlichen wie der Pest und der Pocken – kommt die ACLU immer wieder zu dem Schluss, dass die amerikanischen Gesundheitsbehörden übermäßig auf Zwang statt auf Aufklärung und Überzeugung setzten, angeheizt durch mediengestützte Angstmache und alarmistische Erzählungen:


Lehren aus der Geschichte: Die amerikanische Geschichte erinnert uns eindringlich daran, dass die Übertragung von Normen der Strafverfolgung und der nationalen Sicherheit auf den Bereich der öffentlichen Gesundheit sowohl unwirksam als auch gefährlich ist. Allzu oft haben Ängste, die durch Krankheiten und Epidemien geschürt wurden, den Missbrauch staatlicher Macht gerechtfertigt. Stark diskriminierende und gewaltsame Impf- und Quarantänemaßnahmen, die als Reaktion auf Pest- und Pockenausbrüche im vergangenen Jahrhundert ergriffen wurden, haben die Ausbreitung von Krankheiten eher beschleunigt als verlangsamt und gleichzeitig das Misstrauen der Öffentlichkeit und in einigen Fällen sogar Aufstände geschürt.


Erstaunlicherweise ist das Modell, das die ACLU als das zu vermeidende identifiziert, genau jenes von ihr jetzt für COVID vorgeschlagene. Man Vergleiche zum Beispiel die Verteidigung der ACLU von Zwangsverordnungen in ihrem Meinungsartikel in der 
New York Times diese Woche (Impfstoffverordnungen "verstoßen selten gegen die bürgerlichen Freiheiten") mit ihrer eindringlichen Befürwortung der Notwendigkeit in ihrem Bericht von 2008, die Wahlfreiheit zu bewahren:

Dieses Modell geht davon aus, dass wir "Freiheit gegen Sicherheit eintauschen" müssen. Infolgedessen konzentriert sich die heutige Pandemieprävention auf aggressive Zwangsmaßnahmen gegen die Erkrankten, anstatt Einzelpersonen und Gemeinschaften durch Aufklärung und Gesundheitsversorgung zu helfen. Nicht die Krankheit, sondern der Mensch wird zum Feind.

Was die ACLU 2008 am meisten beunruhigte, war die Tatsache, dass die autoritäre Macht, die in den Händen der Gesundheitsbehörden in Form von Mandaten und Zwang liegt, zum Dauerzustand wird, da wir immer mit solchen Bedrohungen und endlosen Pandemien leben werden. Deshalb, so drängte die ACLU, müssen wir uns für einen Ansatz entscheiden, der auf Aufklärungsprogramme und freiwillige Einhaltung der Vorschriften setzt, statt auf staatliche Mandate.

"Der Ansatz der Strafverfolgung im Bereich der öffentlichen Gesundheit bietet eine Begründung für die endlose Aussetzung der bürgerlichen Freiheiten", erklärten sie. In Anlehnung an die Ausweitung der staatlichen Macht nach dem 11. September 2001 erklärte die Gruppe: "Der Globale Krieg gegen den Terror mag noch eine Generation weitergehen, aber der Krieg gegen Krankheiten wird bis zum Ende der Menschheit andauern. Es wird immer eine neue Krankheit geben, immer die Bedrohung durch eine neue Pandemie. Wenn diese Angst die Aufhebung der Freiheitsrechte und die Einrichtung eines Notstands rechtfertigt, dann werden Freiheit und Rechtsstaatlichkeit dauerhaft außer Kraft gesetzt." Die ACLU betonte diese Woche in einem Kommentar in der 
New York Times wiederholt, dass Zwangsmaßnahmen immer dann gerechtfertigt seien, wenn "die Krankheit hochgradig übertragbar, ernst und tödlich ist". In ihrem Bericht von 2008 wird jedoch genau das Gegenteil behauptet. Der Bericht kritisierte Zwangsimpfungen und andere Vorschriften bei früheren Pockenausbrüchen – zweifellos eine hoch ansteckende und tödliche Krankheit – argumentierte dann aber, dass die Stadt New York beim Wiederauftreten der Krankheit in den späten 1940er Jahren viel besser damit umgehen konnte, indem sie freiwillige Impfungen und Aufklärungsprogramme anstelle von Zwangsmaßnahmen anbot:

Im Gegensatz dazu verfolgte New York City 1947 einen anderen Ansatz, bei dem die Öffentlichkeit als Kunde und nicht als Feind der öffentlichen Gesundheit betrachtet wurde. Als die Pocken nach langer Abwesenheit wieder in der Stadt auftauchten, klärte die Stadt die Öffentlichkeit über das Problem auf und führte eine massive freiwillige Impfkampagne durch. Es überrascht nicht, dass kein Zwang nötig war. Mit Informationen über die Notwendigkeit und die Vorteile der Impfung und der Gewissheit, dass die Stadt ihnen hilft und sie nicht angreift, beteiligten sich die New Yorker Bürger massenhaft an einer der größten freiwilligen Impfkampagnen der Welt. Die Kampagne war erfolgreich, und die Epidemie wurde zurückgedrängt, bevor sie sich in der Stadt oder darüber hinaus ausbreiten konnte.

Im Schema der repressiven Maßnahmen, die die ACLU 2008 beunruhigten, gehören "Zwangsisolierung und Quarantäne zu den zwanghaftesten nicht-pharmazeutischen Maßnahmen, die während einer Pandemie eingesetzt werden können". Sie nahmen kein Blatt vor den Mund, wenn es um solche Maßnahmen ging: "Bürgerliche Freiheitsrechte sind in Gefahr, wenn diese Maßnahmen per Gesetz auferlegt werden".


Die ACLU warnte nicht nur mit Worten vor den Gefahren übermäßiger Zwangsmaßnahmen bei einer Pandemie. Sie vertrat auch rechtlich mindestens einen Klienten, den sie als Opfer der öffentlichen Gesundheitshysterie und Tyrannei ansah. Im Jahr 2006 wurde "ein 27-jähriger Tuberkulosepatient namens Robert Daniels in Phoenix, Arizona, gegen seinen Willen unter Quarantäne gestellt, weil er eine Anordnung der Gesundheitsbehörden von Maricopa County, in der Öffentlichkeit stets eine Gesichtsmaske zu tragen, missachtet hatte". Selbst als Daniels freigelassen wurde und sich herausstellte, dass er weniger schwer an TBC erkrankt war als ursprünglich angenommen, "drohte ihm Sheriff Joe Arpaio öffentlich mit einer Strafverfolgung wegen der Vorfälle vor der Quarantäne."


Die Lektion der ACLU aus diesem und ähnlichen von ihr bearbeiteten Fällen war klar: Dies "sind abschreckende Beispiele, welche die kontraproduktive Natur eines strafenden, strafverfolgenden Ansatzes zur Verhinderung der Ausbreitung von Krankheiten illustrieren." Vor allem aber, so die Bürgerrechtsgruppe, gefährden Zwangsmaßnahmen – wie Mandate und Quarantänen – nicht nur die bürgerlichen Freiheiten, sondern sind auch 
weniger wirksam bei der Verbesserung der öffentlichen Gesundheit, weil sie die Öffentlichkeit von kooperativen Verbündeten in Feinde verwandeln, die kontrolliert und bestraft werden müssen:

Diese Bemühungen setzen voraus, dass man mit den Gemeinschaften kooperiert, anstatt gegen sie vorzugehen, und dass man ihnen eine möglichst gesunde Umwelt, bei Bedarf eine Gesundheitsversorgung, und die Mittel zur Selbsthilfe und zur Hilfe für ihre Nachbarn bietet. Am wichtigsten ist, dass die Gesundheitspolitik zum Schutz der öffentlichen Gesundheit darauf abzielen muss, der Öffentlichkeit zu helfen, anstatt sie zu unterdrücken.

Ein anderer 
Bericht der ACLU aus dem Jahr 2015, der während der Ebola-Epidemie veröffentlicht wurde, enthielt eine ähnliche Botschaft. Er warnte "vor politisch motivierten und wissenschaftlich nicht gerechtfertigten Quarantänen, die dem Bericht zufolge die Rechte des Einzelnen verletzten und die Bemühungen zur Beendigung des Ausbruchs behinderten." Die Hysterie über Ebola wurde so groß, dass die ACLU feststellte, "dass Menschen ihr Recht auf ein ordnungsgemäßes Verfahren gemäß dem 14. Zusatzartikel der Verfassung illegal vorenthalten wurde, da die Quarantänen und Bewegungseinschränkungen nicht wissenschaftlich gerechtfertigt waren."

In beiden Berichten wird zwar eingeräumt, dass restriktivere Maßnahmen unter extremen Umständen gerechtfertigt sein können, doch die Kernaussage beider Berichte lautet, dass die freiwillige Einhaltung von Vorschriften besser ist als Zwang, dass staatliche Anordnungen in der Regel scheitern und dass die weitaus größere Gefahr darin besteht, dem Staat zu viel Macht zu übertragen, die er angesichts der Permanenz von Pandemien niemals aufgeben wird.

Wie die ACLU von diesen traditionellen und wichtigen Positionen zu den bürgerlichen Freiheiten dazu kam, diese Woche in der 
New York Times darauf zu drängen, dass "Impfmandate die bürgerlichen Freiheiten nicht beeinträchtigen, sondern sie sogar fördern", kann man nur vermuten. Was jedoch außer Zweifel steht, ist, dass dies in der Tat ein tiefer Fall ist. Und besonders erschütternd ist es zu hören, wie sich die ACLU auf die Standardargumentation der Autoritären beruft –wir alle haben das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit und das Recht, unsere eigenen Gesundheitsentscheidungen zu treffen, aber diese Rechte sind nicht absolut".

Glen mag perplex sein, ich bin es nicht. Diese Leute wurden infiziert und sind krank, gehorchen Sie ihnen auf eigene Gefahr! Sie sind die Zombies der Hollywood-Filme, und sie fügen Ihnen und allen anderen, die keine Zombies sind, den größtmöglichen Schaden zu. Du wirst einer von ihnen werden, eine Kreatur ohne Seele, ohne Empathie, ohne Gott, oder du wirst sterben. So sehen sie die Dinge, in Schwarz und Weiß, es gibt keine Grauzonen. Nichts, was du sagst, wird sie aufhalten, und die einzige Lösung ist die sprichwörtliche Schuss im Kopf, wie in Hollywood. Auch ich sehe die Dinge so: Schwarz und weiß, da gibt es kein Grau.

Ich habe bereits gehört, wie meine eigene Cousine zu ihrer einst geliebten Nichte sagte: "Ich hoffe, sie sperren euch alle ein, die ihr gegen Impfungen seid." Diese Dinger sind nicht mehr eure Freunde und eure Familie. Mit jeder Minute, in der man sie existieren lässt, werden sie stärker und stecken andere an. Die unaussprechliche Wahrheit wird mir jeden Tag klarer und klarer. Sie müssen ausgerottet werden, von dem Planeten, den sie nicht in Frieden existieren lassen wollen, mit einem globalen Bürgerkrieg, der die Mutter aller Bürgerkriege sein wird ...

Dr. Michael McDowell ist vielleicht der klügste Mann in diesem ganzen COVID-Krieg – ich kann nur hoffen, dass nicht ich es bin. Abgesehen von Veterans Today ist er der Einzige, von dem ich weiß, dass er diese biologische Waffe mit dem Labor in North Carolina auf dem Chapel Hill in Verbindung gebracht hat, aus dem sie stammt. Außer mir ist er der Einzige, der die Verhaftung von Dr. Charles Lieber, welche die ganze COVID-"Pandemie" überhaupt erst ermöglicht hat, als das Heimtückischste an der ganzen Sache bezeichnet. Lieber ist der Vater der Nanotechnologie, der höchstrangige experimentelle Wissenschaftler, der je geboren wurde. Er ist derjenige, der herausgefunden hat, wie man mikroskopisch kleine Maschinen in einer kostengünstigen Lösung züchten kann, wodurch die Nanotechnologie überhaupt erst machbar wurde. Er arbeitete an injizierbaren neuronalen Netzen, als er Ende Januar 2020 verhaftet wurde, weil er das Wuhan-Labor leitete, während er für das Verteidigungsministerium arbeitete.

Dr. McDowell ist ein guter Christ. Seiner enzyklopädischen medizinischen Meinung nach: "Wenn man ein Virus durch ein Massenimpfungsprogramm unter Druck setzt, werden die durch den Impfstoff induzierten Antikörper gegen das COVID 19-Virus loslegen und es bekämpfen, so dass das Virus auf der Flucht ist. Wenn ein Virus auf der Flucht ist, denken Sie daran, dass es sich um ein Virus handelt, das die Eigenschaft hat, sich zu vermehren, es fühlt sich unter Druck, es verändert sich, es mutiert. Es ändert seine Tarnung, sein Aussehen. Es wird zu einer Variante. Die Variante kann von den durch den Impfstoff induzierten Antikörpern nicht aufgehalten werden. Wobei impfstoffinduzierte Antikörper gleichzeitig das angeborene Immunsystem ausschalten."

Er fährt fort und unterstreicht seine Ausführungen mit andächtigen Amens. "Rekombination bedeutet, dass der Geimpfte mit mehr als einer Variante gleichzeitig infiziert werden kann. Und die Delta-Variante ist in Trinadad [McDowell stammt aus Trinadad]. Dr. Peter McCullough sagt, dass das griechische Alphabet nicht genug Buchstaben hat, um alle Varianten zu benennen. In der Tat gibt es bereits über hundert Varianten, die auf der ganzen Welt verbreitet sind. Manche schätzen die Zahl auf hundertfünfundachtzig. Wenn ein geimpfter Wirt mit mehr als einer Variante gleichzeitig infiziert wird, vermischen sich in seinem Inneren die Varianten und verändern ihre DNA, es findet eine rekombinante DNA-Technologie statt, und es entsteht eine Supervariante. Sobald die Supervarianten produziert sind, kann sie nichts mehr aufhalten, und es wird bereits gesagt, dass die neueste Variante, die herausgekommen ist, impfstoffresistent ist. Das ist aber erst der Anfang. Geert Vanden Bossche warnt: "Wenn wir die Massenimpfkampagnen in der ganzen Welt nicht sofort stoppen, wird die Welt eine internationale Katastrophe mit Massensterben erleben." Das habe ich nicht behauptet. Die Geimpften sind eine Bedrohung für uns alle. Aber, Amen, wir müssen die Geimpften freundlich behandeln, Amen, mit großem Einfühlungsvermögen, mit Gebet, Amen, und mit Menschlichkeit und Liebe. Keine Diskriminierung von Geimpften... (
20)

 

 

Dr. Michael McDowell: "The Genetic Bioweapon, The Vaccine, And COVID-19" (bitchute.com)


Wie könnte ich diesen Mann nicht lieben? Wenn es eine neue Weltordnung geben muss, dann hat er meine Stimme, um sie anzuführen. Aber in diesem Punkt bin ich ganz anderer Meinung als er. Ich habe mein Bestes getan, um zu warnen, dass wir es mit biologischen Maschinen zu tun haben, mit Automaten. Sie werden nicht aufhören, bis sie die gesamte menschliche Rasse zu ihresgleichen gemacht haben oder bis sie selbst vernichtet worden sind. 

 

Dieses Gesetz wurde kürzlich in New York erneut vorgeschlagen. Es ist ein Anachronismus aus der Zeit der Ebola-Angst, von der Dr. McDowell und das Jack-Heart-Team genau wissen, dass diese von den kranken Wichsern geschürt und produziert wurde, die COVID aus Fort Detrick und Porton Down zu euch brachten. Ebola war ein Probelauf für die Einführung von Gesetzen wie diesem, das kürzlich in New York eingebracht wurde:  

 

 


DER STAAT NEW YORK
 ________________________________________________________________________
 416
 2021-2022 Reguläre Sitzung
 IN VERSAMMLUNG
 (im Voraus eingebracht)
 6. January 2021
 ___________
 Vorgelegt von M. of A. PERRY -- gelesen und an das Gesundheitskommitee weitergereicht

EIN GESETZ zu Erweiterung des öffentlichen Gesundheitsgesetzes in Bezug auf die Entfernung von Fällen, Kontaktpersonen und Trägern von übertragbaren Krankheiten die potentiell gefährlich sind für die öffentliche Gesundheit der Bürger des Staates New York, repräsentiert durch Senat und Versammlung, beinhaltet Folgendes:

Paragraph 1. des Öffentlichen Gesundheitsgesetzes wird durch Einfügung des neuen Paragraphen 2120-a mit folgendem Wortlaut geändert:

§ 2120-a. Entfernung und Inhaftierung von Fällen, Kontaktpersonen und Trägern, die eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit sind oder sein können; sowie Anordnungen. 

1. Die Bestimmungen dieses Paragraphen kommen zur Anwendung, wenn der Gouverneur aufgrund einer Epidemie oder einer ansteckenden Krankheit den Gesundheitsnotstand ausruft.

2. Wenn durch eindeutige und überzeugende Beweise festgestellt wird, dass die Gesundheit anderer Personen durch einen Fall, Kontakt oder Überträger oder einen Verdachtsfall, Kontakt oder Überträger einer ansteckenden Krankheit gefährdet ist oder werden kann, die nach Meinung des Gouverneurs, nach Rücksprache mit dem Kommissar, eine unmittelbare und erhebliche Bedrohung für die öffentliche Gesundheit darstellen kann, welche zu schwerer Morbidität oder hoher Mortalität führt, kann der Gouverneur oder sein Stellvertreter, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Kommissar oder die Leiter der örtlichen Gesundheitsämter, die Abschiebung und/oder Inhaftierung einer solchen Person oder einer Gruppe solcher Personen anordnen, indem er eine einzige Anordnung erlässt, in der er diese Personen entweder namentlich oder durch eine hinreichend genaue Beschreibung der inhaftierten Personen oder Gruppe identifiziert.

Solche Person oder Personengruppe wird in einer medizinischen Einrichtung oder einer anderen geeigneten Einrichtung oder in Räumlichkeiten festgehalten, die vom Gouverneur oder seinem Bevollmächtigten bestimmt werden und den Bestimmungen des fünften Unterabschnitts dieses Paragraphen entsprechen.

3. Eine Person oder Gruppe, die auf Anordnung des Gouverneurs oder seines Beauftragten gemäß Unterabteilung zwei abgeschoben oder festgehalten wird,

ERLÄUTERUNG: Kursiv gedrucktes (unterstrichenes) Material ist neu; in Klammern gedrucktes [ ] ist altes Recht, das weggelassen werden soll.

ist für die Dauer und auf die Art und Weise festzuhalten, die das Ministerium in Übereinstimmung mit diesem Abschnitt 2 anordnet.

4. Ungeachtet aller widersprüchlichen Bestimmungen dieses Abschnitts: (a) Ein bestätigter Fall oder ein Überträger, der gemäß des Unterabschnitts dieses Paragraphen in Gewahrsam genommen wird, darf nicht weiter in Gewahrsam genommen werden, nachdem die Abteilung festgestellt hat, dass die betreffende Person nicht mehr ansteckend ist.

(b) Ein Verdachtsfall oder ein mutmaßlicher Überträger, der aufgrund Unterabschnitt zwei dieses Abschnitts festgenommen wird, darf nicht weiter in Gewahrsam genommen werden, nachdem die Abteilung mit der gebotenen Sorgfalt festgestellt hat, dass die Person nicht mit einer solchen Krankheit infiziert ist oder ihr nicht ausgesetzt war, oder, falls sie mit einer solchen Krankheit infiziert oder ihr ausgesetzt ist, nicht mehr ansteckend ist oder ansteckend werden wird.

(c) Eine Person, die gemäß Unterabteilung zwei dieses Paragraphen als Kontaktperson eines bestätigten Falls oder eines Überträgers festgehalten wird, darf nicht weiter festgehalten werden, nachdem die Abteilung festgestellt hat, dass die Person nicht mit der Krankheit infiziert ist oder dass ein solcher Kontakt keine potenzielle Gefahr für die Gesundheit anderer darstellt.

(d) Eine Person, die gemäß Unterabteilung zwei dieses Paragraphen als Kontaktperson eines Verdachtsfalls in Gewahrsam genommen wird, darf nicht weiter in Gewahrsam genommen werden:

(i) nachdem die Abteilung mit gebührender Sorgfalt festgestellt hat, dass der Verdachtsfall nicht mit einer solchen Krankheit infiziert oder nicht ansteckend war, als die Kontaktperson einer solchen Person ausgesetzt war; oder

(ii) nachdem die Abteilung festgestellt hat, dass die Kontaktperson keine potenzielle Gefahr für die Gesundheit anderer mehr darstellt.

(5) Eine Person, die gemäß Unterabteilung zwei dieses Paragraphen in Gewahrsam genommen wird, muss, soweit es die Umstände erfordern,

(a) ihr medizinischer Zustand und ihre Bedürfnisse, regelmäßig beurteilt und behandelt werden und

(b) in einer Weise festgehalten werden, die mit anerkannten Isolations- und Infektionskontrollgrundsätzen übereinstimmt, um die Wahrscheinlichkeit der Übertragung von Infektionen auf diese Person und auf andere zu minimieren.

(6) Wird die Inhaftierung einer Person oder einer Gruppe gemäß Absatz 2 für einen Zeitraum von höchstens drei Arbeitstagen angeordnet, so ist der Person oder dem Mitglied der Gruppe auf Antrag Gelegenheit zur Anhörung zu geben. Wird eine Person oder Gruppe, gemäß Unterabteilung zwei dieses Paragraphen länger als drei Werktage festgehalten, so ist ihr eine zusätzliche Anordnung gemäß der Unterabschnitte zwei und acht dieses Abschnitts zu erteilen.

 7. Wird die Inhaftierung einer Person oder einer Gruppe unter Teil zwei dieses Paragraphen für einen Zeitraum von mehr als drei Werktagen angeordnet und beantragt die Person oder das Mitglied der Gruppe die Freilassung, so stellt der Gouverneur oder sein Bevollmächtigter innerhalb von drei Werktagen nach dem Antrag, bis zum Ende des ersten Werktags nach einem Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag einen Antrag auf eine gerichtliche Anordnung zur Genehmigung der Inhaftierung, der einen Antrag auf eine ausführliche Anhörung enthält. Nach einem solchen Antrag auf Freilassung darf die Inhaftierung nicht länger als fünf Werktage andauern, wenn keine gerichtliche Anordnung vorliegt, die die Inhaftierung genehmigt. Ungeachtet der vorstehenden Bestimmungen darf eine Person in keinem Fall länger als sechzig Tage inhaftiert werden, ohne dass eine gerichtliche Anordnung vorliegt, die eine solche Inhaftierung genehmigt. Der Gouverneur oder sein Bevollmächtigter muss innerhalb von neunzig Tagen nach der ersten gerichtlichen Anordnung, mit der die Inhaftierung genehmigt wurde, und danach innerhalb von neunzig Tagen nach jeder weiteren gerichtlichen Überprüfung, eine weitere gerichtliche Überprüfung der Inhaftierung beantragen. In jedem gerichtlichen Verfahren zur Durchsetzung einer Anordnung des Gouverneurs oder seines Bevollmächtigten zur Abschiebung oder Ingewahrsamnahme einer Person oder Gruppe, die gemäß diesem Unterabschnitt 2 erlassen wurde oder zur Überprüfung der fortgesetzten Ingewahrsamnahme einer Person oder Gruppe muss der Gouverneur oder sein Bevollmächtigter die besonderen Umstände, die die Notwendigkeit einer solchen Ingewahrsamnahme begründen, eindeutig und überzeugend nachweisen.

(8) (a) Eine Kopie jeder Gewahrsamsanordnung des Gouverneurs oder seines Bevollmächtigten, die gemäß Unterabteilung zwei dieses Abschnitts erlassen wurde, ist jeder inhaftierten Person auszuhändigen; gilt die Anordnung jedoch für eine Gruppe von Personen und ist es nicht praktikabel, einzelne Kopien auszuhändigen, so kann sie an einer gut sichtbaren Stelle in dem Verwahrungsgebäude ausgehängt werden. Jede Gewahrsamsanordnung des Beauftragten, die gemäß Unterabschnitt zwei dieses Abschnitts erlassen wird, muss Folgendes enthalten:

(i) den Zweck des Gewahrsams und die rechtliche Befugnis, aufgrund derer die Anordnung erlassen wird, einschließlich der einzelnen Abschnitte dieses Artikels oder anderer Gesetze oder Vorschriften;

(ii) eine Beschreibung der Umstände und/oder des Verhaltens der in Gewahrsam genommenen Person oder Gruppe, die die Grundlage für den Erlass der Anordnung bilden;

(iii) die weniger restriktiven Alternativen, die versucht wurden und erfolglos waren und/oder die weniger restriktiven Alternativen, die in Erwägung gezogen und abgelehnt wurden, sowie die Gründe für die Ablehnung dieser Alternativen;

(iv) eine Mitteilung, in der die inhaftierte Person oder Gruppe darauf hingewiesen wird, dass sie das Recht hat, die Entlassung aus der Haft zu beantragen, einschließlich Anweisungen, wie ein solcher Antrag gestellt werden soll;

(v) eine Mitteilung, in der die in Gewahrsam genommene Person oder Gruppe darauf hingewiesen wird, dass sie das Recht hat, sich durch einen Rechtsbeistand vertreten zu lassen, und dass auf Antrag dieser Person oder Gruppe der Zugang zu einem Rechtsbeistand unter den gegebenen Umständen erleichtert möglich ist; und

(vi) eine Mitteilung, in der die festgenommene Person oder Gruppe darauf hingewiesen wird, dass sie die Adressen und/oder Telefonnummern von Freunden und/oder Verwandten angeben kann, die über die Festnahme der Person benachrichtigt werden sollen, und dass die Behörde auf Ersuchen der festgenommenen Person und falls machbar, einer angemessenen Anzahl dieser Personen mitteilen wird, dass die Person sich in Gewahrsam befindet.

(b) Darüber hinaus muss eine gemäß den Unterabschnitten zwei und sieben dieses Paragraphen erlassene Anordnung die Inhaftierung einer Person oder Gruppe für einen Zeitraum von mehr als drei Arbeitstagen vorschreibt:

(i) die in Gewahrsam genommene Person oder Gruppe darauf hinweisen, dass das Gewahrsam nicht länger als fünf Werktage andauern darf, nachdem ein Antrag auf Freilassung gestellt wurde, sofern keine gerichtliche Anordnung vorliegt, die dieses Gewahrsam genehmigt;

(ii) die in Gewahrsam genommene Person oder Gruppe darauf hinweisen, dass der Gouverneur oder sein Bevollmächtigter, unabhängig davon, ob sie die Freilassung aus dem Gewahrsam beantragen oder nicht, innerhalb von sechzig Tagen nach Beginn des Gewahrsams gerichtlich die Anordnung zur Genehmigung des Gewahrsams erwirken muss und danach innerhalb von neunzig Tagen nach einer solchen gerichtlichen Anordnung und innerhalb von neunzig Tagen nach jeder weiteren gerichtlichen Überprüfung, die weitere gerichtliche Überprüfung des Gewahrsams anordnen muss; und

(iii) die festgenommene Person oder Gruppe darauf hinweisen muss, dass sie das Recht hat, einen Rechtsbeistand zu beantragen, dass auf einen solchen Antrag hin Rechtsbeistand zur Verfügung gestellt wird, wenn und soweit dies unter den Umständen möglich ist, und dass, wenn ein solcher Rechtsbeistand zur Verfügung gestellt wird, dieser davon in Kenntnis gesetzt wird, dass die Person oder Gruppe einen Rechtsbeistand beantragt hat.

9. Eine Person, die in einer medizinischen Einrichtung oder einer anderen geeigneten Einrichtung oder Räumlichkeit festgehalten wird, darf sich nicht ordnungswidrig verhalten und darf die Einrichtung oder Räumlichkeit nicht verlassen oder versuchen, sie zu verlassen, bis sie gemäß dieses Abschnitts entlassen wird.

(3) Soweit erforderlich, und unter den gegebenen Umständen durchführbar, Dolmetscher und Personen, die in der Kommunikation mit seh- und  hörbehinderten Personen geschult sind zu Verfügung zu stellen.

11. Die Bestimmungen dieses Abschnitts gelten nicht für die Ausstellung von Anordnungen gemäß § 11.21 des New York City Health Code.

12. Zusätzlich zu den in Unterabschnitt zwei dieses Paragraphen genannten Abschiebungs- oder Festhalteanordnungen und ohne Beeinträchtigung oder Einschränkung anderer Befugnisse, die der Beauftragte ansonsten hat, kann der Gouverneur oder sein Bevollmächtigter nach seinem Ermessen alle anderen Anordnungen erlassen und durchsetzen, die er für notwendig oder angemessen hält, um die Verbreitung oder Übertragung ansteckender Krankheiten oder anderer Krankheiten, die eine Bedrohung für die öffentliche Gesundheit darstellen können zu verhindern, einschließlich, aber nicht beschränkt darauf, Anordnungen, die den Ausschluss einer oder mehrerer Personen verlangen, die sich nicht im Gewahrsam des Ministeriums befinden; und deren Isolierung oder Quarantäne zu Hause oder an einem Ort ihrer Wahl, der für die Behörde akzeptabel ist, unter solchen Bedingungen und für einen solchen Zeitraum erfolgt, dass eine Übertragung der ansteckenden Krankheit oder einer anderen Krankheit verhindert wird; sowie Tests oder ärztliche Untersuchungen von Personen zu verlangen, die möglicherweise einer ansteckenden Krankheit ausgesetzt oder damit infiziert waren oder die möglicherweise gefährlichen Mengen radioaktiver Materialien oder giftiger Chemikalien ausgesetzt oder damit kontaminiert waren; von einer Person, die einer ansteckenden Krankheit ausgesetzt oder damit infiziert war, zu verlangen, dass sie eine angemessene, vorgeschriebene Behandlung, vorbeugende Medikation oder Impfung, einschließlich einer direkt beobachteten Therapie zur Behandlung der Krankheit absolviert und die Bestimmungen zur Infektionskontrolle für die Krankheit befolgt; oder von einer Person, die mit gefährlichen Mengen  radioaktiver Stoffe oder giftiger Chemikalien kontaminiert ist, so dass sie eine Gefahr für andere darstellen kann zu verlangen, dass sie sich Dekontaminationsverfahren unterzieht, die von der Behörde für notwendig erachtet werden. Dieser Person oder diesen Personen ist auf Antrag Gelegenheit zur Anhörung zu geben, jedoch finden die Bestimmungen der Unterabteilungen zwei bis elf dieses Abschnitts ansonsten keine Anwendung.

13. Die Bestimmungen dieses Abschnitts dürfen nicht so ausgelegt werden, dass sie die gewaltsame Verabreichung von Medikamenten ohne vorherige gerichtliche Anordnung erlauben oder vorschreiben.

§ 2. Dieses Gesetzes wird am dreißigsten Tag nach seinem Inkrafttreten wirksam. Mit sofortiger Wirkung werden die Hinzufügung, Änderung und/oder Aufhebung von Vorschriften oder Verordnungen, die für die Umsetzung dieses Gesetzes zu seinem Inkrafttreten erforderlich sind, ermächtigt, an oder vor diesem Datum vorgenommen und abgeschlossen zu werden.

Dieses Gesetz ist noch nicht verabschiedet worden – wird es aber mit Sicherheit. Der Artikel der ACLU in der New York Times ist ein Teil der Vorbereitungen, die dafür getroffen wurden. Jeder Mann mit einem funktionierenden Penis hat darauf keine andere Antwort als Krieg bis zum Tod gegen alles und jeden, der auch nur im Entferntesten den Anschein erweckt, es zu akzeptieren oder zu befürworten. Möge Gott, welchen auch immer Ihr verehrt, mit Euch sein. Ich weiß, dass ich es sein werde ...

Die gute Nachricht für die Amerikaner ist, dass sie endlich wirklich John Wayne sein können. Amerika jagt ihnen buchstäblich eine Höllenangst ein. Die Amerikaner waren noch nie entwaffnet, und nach dem zu urteilen, was ich in Richmond, Virginia, sah, am Martin-Luthur-King-Tag im Jahr 2020, werden sie es auch nie sein.

 

Ich möchte Euch diesen kurzen Beitrag des berüchtigten Dissidenten und praktizierenden Antisemiten John Kaminski nicht vorenthalten. Lasst das Gemetzel beginnen, oder ihr werdet alle sterben wie in einer Ecke kauernde urinierende Hunde, ausgelöscht von einer Armee lebender Toter ...   

  

 "Unachtsame Australier ins Gefängnis getrickst
DAS PASSIERT, WENN DU DEINE WAFFEN ABGIBST"

 

Von John Kaminsky
pseudoskylax@gmail.com
johnkaminski.org

 

Es gab einmal eine Zeit, in der wohlmeinende Australier ihre Waffen abgaben, und man schaue sich an, was jetzt mit ihnen passiert.

Die Australier wurden von geistesgestörten Staatsdienern in die Enge getrieben und sitzen heute im Gefängnis, sind wehrlos und werden von der weltweiten Big-Pharma-Tyrannei schwer missbraucht. Diese Tyrannei ist das Werk pathologischer Machtmilliardäre, die zehn Jahre lang darauf gewartet haben, wehrlosen Menschen eine Tyrannei aufzuzwingen, die sich gefälschter Tests und einer vorgetäuschten Krankheit bedient, sowie illegaler Inhaftierungen, die – mit dem Ziel über hilflose Menschen zu herrschen – von gewissenlosen, machtbesoffenen, bestechlichen und autoritätshörigen Dummköpfen durchgesetzt werden, welche nie die Konsequenzen ihrer sadistischen Grausamkeiten tragen müssen, weil sie das Gesetz auf ihrer Seite haben, ein Gesetz, das den Reichen immer alles und den Armen weniger als nichts gegeben hat.

Ein paar sehr reiche Männer haben herausgefunden, dass dies ein narrensicherer Weg ist, die Welt zu erobern. Erste Voraussetzung? Vergessen Sie, dass es echte Menschen sind, deren Leben Sie ruinieren, und behandeln Sie sie wie das leichtgläubige Vieh, als das sie sich erweisen.

Das ist eine gängige Technik, die in der Weltgeschichte schon oft angewandt wurde, nämlich die Bevölkerung unter einem Vorwand in die Sklaverei zu treiben, der sich bei späteren historischen Analysen immer als unser Verderben herausstellt. Und es ist auch eine übliche Taktik der einzigen satanischen Gruppe, deren Perfidie tief in die Spinnweben der Geschichte zurückreicht, wie man erkennt, wenn wir die lange Liste der Nationen betrachten, die von geschmeidig redenden Schwindlern zerstört wurden, denen jene wohlmeinenden und ein relativ unschuldiges Leben führenden Farmer und Viehzüchter niemals hätten vertrauen dürfen.

Sie tun es immer wieder, weil es scheinbar jedes Mal funktioniert, wenn sie es versuchen.

Und das ist es, was in Australien passiert ist, seit die progressiven Köpfe an das Gewissen der anständigen Menschen appellierten, obwohl sich herausstellte, dass die Leute, die an sie appellierten, selbst kein Gewissen hatten, sondern nur ein schlimmes Flughafensicherheitssyndrom und den versteckten Wunsch, die Taschen aller Menschen in ihrer Reichweite zu leeren.

Das geht zurück bis ins Jahr 1500 v. Chr. in einem afrikanischen Wüstenkönigreich, als diese beiden Gauner Abraham und Joseph auftauchten und schnell einen Weg fanden, gottesfürchtige Ägypter um alles zu bringen, was sie besaßen, und es reicht bis in die Gegenwart, wo die betuchten Söhne der Rothschilds – Schwab, Gates und Fauci, um nur einige zu nennen – zusammen mit ihren gierigen Kriechern alles Geld der Welt zusammenklaubten und dann ein paar gewissenlose Ärzte anheuerten, um allen Menschen auf der Welt zu erzählen, sie seien krank, und nur besagte clevere Ärzte hätten die Medizin, um diese schreckliche Krankheit zu heilen.

Dann fügten sie den neuen Vorbehalt hinzu, dass man diese Medizin für immer und ewig einnehmen und jedes Mal tief in die Tasche greifen müsse.

Ach, diese Lektionen des Unternehmenskapitalismus im Griff des Kumpaneikommunismus. Was für eine wunderbare Entwicklung der Menschheit: eine kleine Gruppe von Menschen lernt das ultimative Hütchenspiel und schläfert den Rest der Bevölkerung für immer ein, während sie die Sparschweine derjenigen plündern, die sie ruhiggestellt haben. Ja, man kann die Medien dafür verantwortlich machen.

Aber eines sollte man nicht vergessen.

Im Interesse eines dauerhaften Friedens wurden die Aussies davon überzeugt, ihre Waffen aufzugeben, so wie der Pharao seine Schäfchen überredete, ihren Besitz aufzugeben, um etwas zu essen zu bekommen, da sie am Verhungern waren, weil Abe und Joey die Lebensmittelvorräte geplündert und eine Hungersnot verursacht hatten, die die ahnungslose Bevölkerung bedrohte. Jede Ähnlichkeit mit der heutigen Situation, in der Landwirte dafür bezahlt werden, KEINE Lebensmittel anzubauen, Versorgungsketten absichtlich durch schlechtes Wetter unterbrochen und Ernten vergiftet werden, um die Wachsamkeit der erkrankten Verbraucher zu verringern, ist definitiv kein Zufall. Es handelt sich um eine ebenso alte, bewährte Tradition wie ein Kartentrick an einem Sommernachmittag im Zirkus.

Dies ist sowohl der älteste Trick im Buch als auch der neueste Trend in der gerade angesagten Bevölkerungsreduzierung, bei dem die heutigen medizinischen Heilmittel in suizidale Systeme der Selbstaufopferung verwandelt wurden, indem man sich ein tödliches Gift injiziert, um sich von einer tödlichen Krankheit zu heilen, welche man angeblich hat, die aber nicht wirklich existiert. Das nenne ich ein wirklich ausgeklügeltes Verkaufskonzept, und die Tatsache, dass es auch vom Rest der Welt geglaubt wurde, zeigt zwei Dinge:

Die Soziopathen würden alles tun, um das Geld der anderen zu stehlen, selbst wenn sie ihnen dafür das Leben nehmen müssten, und dass die Menschen alles glauben, sobald sie sich entschließen, jemandem zu vertrauen, der es nicht wert ist, dass man ihm vertraut. Und zu letzterer Kategorie gehören heute vor allem unsere Politiker und unsere Ärzte.

Leider wären das im Falle Australiens angemessene Gegenmittel die Waffen gewesen, die sie vor einigen Jahren beschlossen, abzugeben. 

Was die restlichen Länder der Welt betrifft, so bedeutet die Lektion aus dem Missgeschick welches den Australiern die Freiheit kostete, diesen Fehler auf gar keinen Fall zu wiederholen, wie sehr die schleimigen Sprecher der schrillen Sendungen der heutigen High-Tech-Medien auch versuchen, sie von ihrer Vertrauenswürdigkeit zu überzeugen.

In der heutigen verkehrten Welt sind Waffen nicht so sehr ein Schutz gegen diejenigen, die einem schaden wollen, sondern vielmehr ein Schutz gegen die Widerlinge, die behaupten, sie wollten einem schützen. Und jeder weiß, wen ich meine: diejenigen, die behaupten, sie würden euch eure Freiheit nehmen, um euch vor einer Bedrohung zu schützen, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt, außer in ihren eigenen kranken, sadistischen Köpfen.

Habt keine Angst sie zu töten wenn sie zu aufdringlich werden, denn sie bringen uns bereits aus geringeren Gründen um als wir benötigten, um sie in legitimer Notwehr zu töten. Offen gesagt, haben sie diesen Punkt schon vor langer Zeit überschritten. Man vergleiche nur die relativ geringe Zahl von Menschen, die an dieser Krankheit, deren Existenz sie nicht einmal beweisen können, verschieden sind, mit der sprunghaft ansteigenden Zahl von denjenigen, die an einem sogenannten Impfstoff starben, den absolut niemand jemals zu nehmen brauchte.

John Kaminski ist ein Schriftsteller, der an der Golfküste Floridas lebt und ständig versucht herauszufinden, warum wir uns selbst zerstören, und der ein korruptes Glaubenssystem als Motor unseres Untergangs ausgemacht hat. Da er ausschließlich auf Spenden von Lesern angewiesen ist, bitten wir Sie, seine Arbeit per Post zu unterstützen: 
6871 Willow Creek Circle #103, North Port FL 34287 USA.

http://johnkaminski.org http://johnkaminski.info/  http://www.rudemacedon.ca/kaminski/kam-index.html http://user1252122.sites.myregisteredsite.com/id40.html
http://web.archive.org/web/20070217113216/http://www.johnkaminski.com:80/
http://www.serendipity.li/jsmill/kaminski01.htm

 

Newsletter-Quellennachweis:

1 - Gazit, Sivan, Roei Shlezinger, Galit Perez, Roni Lotan, Asaf Peretz, Amir Ben-Tov, Dani Cohen, Khitam Muhsen, Gabriel Chodick, Tal Patalon "Comparing SARS-CoV-2 natural immunity to vaccine-induced immunity: reinfections versus breakthrough infections." MedRxiv. Cold Spring Harbor BMJ Yale, 24 Aug 2021. Web. https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.08.24.21262415v1
2 - "New England Patriots coach Bill Belichick is destroying the vaccination narrative in US professional sports." Lady Amina. Twitter, 2 Sep 2021. Web.https://twitter.com/i/status/1433454731016294401    
 3 – Schlabach, M. (2021, September 6). ESPN. Georgia football coach Kirby Smart says Bulldogs experiencing 'highest spike' of COVID-19 despite more than 90% being vaccinated. Retrieved from https://www.espn.com/college-football/story/_/id/32160799/georgia-football-coach-kirby-smart-says-90-vaccination-bulldogs-experiencing-highest-spike-covid-19
4 -"What Japan found in the Moderna vials is likely to be graphene oxide (6:39)." Sage of Quay Radio. Sage of Quay, 5 Sep 2021. Web. Sage of Quay™ Blog: What Japan found in the Moderna vials is likely to be graphene oxide (sageofquayblog.blogspot.com)
5- "Japan halts use of 1.63 mil. Moderna vaccine doses over contamination." Kyodo News. 26 Aug 2021. Web. https://english.kyodonews.net/news/2021/08/7fb949bf9198-urgent-unused-moderna-vaccine-doses-may-contain-foreign-materials-japan.html
6 – Ibid.
7 - Ray, Siladitya. "Two Japanese Region Temporarily Pause Rollout Of Moderna Shots Amid Contamination Concerns." Forbes. 31 Aug 2021. Web. Two Japanese Region Temporarily Pause Rollout Of Moderna Shots Amid Contamination Concerns (forbes.com)
8 – Ibid.
9 - Reynolds, Isabel. "Japan’s Suga Quits as Premier, Throwing Open Succession Race." Bloomberg. 5 Sep 2021. Web. Japan’s Suga Quits as Premier, Throwing Open Succession Race (msn.com)
10 - (2021, July 18). Laura Lyn & Friends. HOW THE JAB WORKS, WHY IT CAUSES BLOOD CLOTS AT A MICROSCOPIC LEVEL. Retrieved from https://forbiddenknowledgetv.net/how-the-jab-works-why-it-causes-blood-clots-at-a-microscopic-level/?fbclid=IwAR3Q9W5lb6VaihJ7Eng1TNS-t_Vk-rvQn8g9ZdTvqiQPCa60D-z7kFdNqNI
11 – Ibid.
12 - "DEADLY SHOTS! Former Pfizer Employee." STEW PETERS SHOW. Red Voice Media (CIA?), 28 Jul 2021. Web. https://www.redvoicemedia.com/2021/07/deadly-shots-former-pfizer-employee-confirms-poison-in-covid-vaccine/
13 - "Senior Trump HHS COVID Advisor Drops BOMBS! Task Force Mislead POTUS, No “Pandemic” (14:57)." STEW PETERS SHOW. Red Voice Media (CIA?), 27 Aug 2021. Web. Senior Trump HHS COVID Advisor Drops BOMBS! Task Force Mislead POTUS, No "Pandemic" (redvoicemedia.com)
14 – Ibid. (15:30 – 16:56)
15 – Ibid.
16 – "Former Pfizer Employee: “Checkmate. Game Over. We WIN”." STEW PETERS SHOW. Red Voice Media (CIA?), 25 Aug 2021. Web. <https://www.redvoicemedia.com/2021/08/former-pfizer-employee-checkmate-game-over-we-win/>.
17 - Brennan, Zachery. "In a major blow to vaccine efforts, senior FDA leaders stepping down." ENDPOINT NEWS. 31 Aug 2021. Web. https://endpts.com/breaking-in-a-major-blow-to-vaccine-efforts-senior-fda-leaders-stepping-down-report/
18 - YOUNG, ROBERT O. . "Scanning & Transmission Electron Microscopy Reveals Graphene Oxide in CoV-19 Vaccines." THE NEW BIOLOGY ALKALINE LIVING WITH ROBERT O. YOUNG CPT, MSc, DSc, PhD Naturopathic Practitioner. 20 Aug 2021. Web. Scanning & Transmission Electron Microscopy Reveals Graphene Oxide in CoV-19 Vaccines (drrobertyoung.com)
19 - Heart, Jack and Orage. "MK Ultra – Cybernetic Mutation, Remote Controlled Slaves, Dragon Soldiers and a Zombie Empire; Paint it Blue." The Human: Jack, Orage & friends. Jack Heart writings. Feb 2016. Web. MK Ultra – Cybernetic Mutation, Remote Controlled Slaves, Dragon Soldiers and a Zombie Empire; Paint it Blue | The Human: Jack, Orage & friends. the Jack Heart writings (jackheart2014.blogspot.com)
20 - "DR. MICHAEL MCDOWELL: "THE GENETIC BIOWEAPON, THE VACCINE, AND COVID-19" (14:37 – 17:21)." DisclosureLibrary. Bitchute , 3 Sep 2021. Web. <https://www.bitchute.com/video/I7RcH4XFFDAB/>..

 

Link to American's response to Joe Baden.

From those who refuse to do vaccination! 

Please, watch this video. It shows who and where the blue masks are coming from.  

You that are wearing blue masks to protect yourself from microbes!! Good Luck!! 

Bei Gefallen bitten wir darum, diesen Newsletter zu teilen, damit auch andere davon profitieren können. Wenn dieser Newsletter durch Weiterleiten erhalten wurde, hier klicken,um sich für zukünftige Veröffentlichungen anzumelden.

Copyright © 2021 Jack Heart Organization, All rights reserved.

7 comments :

  1. In 1972, the Club of Rome published Limits to Growth which recommended eliminating "surplus populations" and de-industrializing society so the Rothschilds could ration resources to reduce people to a subsistence levels while the Rothschilds and the chosen few enjoyed the life of effete aristocrats with unrestrained abundance on the backs of everyone else.
    According to this paragraph from their book, this and everything they do is no Accident. As it states:

    https://www.bibliotecapleyades.net/imagenes_sociopol3/rothschild67_05.jpg

    https://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica2/esp_sociopol_rothschild70.htm

    ReplyDelete
    Replies
    1. Stan Del Carlo commented on "Deutsch Jack Heart Newsletter September 2021"
      10 hours ago
      The Black Magician has made a declaration in full to the intended Target, serving to conform and oblige to the rules of engagement of Intentional Will. The Target now informed, will choose to counter the Spell, or do nothing and cease to exist or live life as a servant slave.

      Delete
    2. Now who's been erasing Stan's comment 3 times? The truth hurts i guess, they was warned five years ago, then they were warned again two years ago, doesn't help, warning the rat before you feed it to the snake...

      Delete
  2. The latest from John Kaminski, one of Americas unsung hero's, who actually this time credits some Jews with being on our side (as many if not most of them are after what was done to Israel). Here's Johnny:

    Media hypnosis

    manufacturing

    mass psychosis





    As you learn to feel really alive

    all around you the world is dying.

    Humanity is being flushed,

    and your hand is on the handle



    By John Kaminski

    pseudoskylax@gmail.com

    johnkaminski.org





    What was that grip you thought you had on reality? It doesn’t matter what you see is true when all that counts is what they say is true, whether it is or not, and it usually isn’t. Then light becomes dark and life becomes death. Take the shot, forfeit your health, and lose your life later. Refuse the shot, keep your health, and starve to death now. With their stilted smiles and stuffed wallets, this is the future your elected leaders and trusted doctors have given you.



    People believe what they read in the newspapers, but it’s not true, and never has been. Arab terrorists didn’t knock down the World Trade Center; Jewish billionaires did! The disease is only a sniffle; it’s the cure that’s fatal.



    But lemmings believe what they see on TV. Businessmen and financial gurus meet to create a pandemic drill. As soon as it’s over, they start the real pandemic, only the disease was always meant to be a meaningless diversion. But the remedy — the shot! — is the real killer, and today a million people are dead from a so-called vaccine that never would have cured a disease that never would have killed them.



    And they try to tell us this is mental health.RM



    Mmm, remdesivir, $3200 per shot, shuts down your kidneys, then floods your lungs and drowns you, so they put you on a ventilator, suffocate you, get $54,000 from the government, and call your death another COVID fatality. Except now people are finding out that the so-called mRNA vaccine is causing ten times the deaths (at least) that the flu-like bat-juice illness ever did or even could cause.



    We still haven’t really talked about those metal flakes in the phony vaccines they’re shooting into children that will catch the 5G messages coming from the satellites which will eventually determine every single step they will take in the very near future. Every single step on the paralyzed path to their coffins.



    All this has happened because people believed what they read in the newspapers, and listened to the lies of authoritative news readers on TV who tell us blacks and transvestites are good while whites and churchgoers are bad — yes, you heard the president say it . . . white supremacy is the greatest danger facing America, yes, this president who left Americans to die in Afghanistan, who left billions of dollars in weaponry be scooped up by the enemy and who let thousands of Third World denizens stream into the country so Democrats will have a fleet of new voters in the next election who will not be required to show ID so the Corporate Communists won’t have to fix the next election in the same obvious way they fixed the last one.



    It seems to me that our autistic president is the greatest danger facing America at this time. And just maybe this has always been the case.



    How, you may ask, did Americans wind up with an incompetent, repulsive, feeble minded fool like Joe Biden as their president? A simple answer exists. Observe his predecessors.



    As Biden drools while massaging prepubescent little girls, the troubling tendency slyly suppressed in all recent presidents is sexual perversion. Think about it. It has never been much of a secret?

    ReplyDelete
    Replies
    1. A sly Hawaiian street hustler sexually servicing rich old men, magically rises through college, the Senate and into the White House, packing a so-called wife who was a linebacker at Oregon State and a friend’s borrowed children to freshen up the family image. All the while at the local pizza parlor perversion gets introduced through the society in the form of a string of initials representing every bizarre sexual practice in the new psycho porn republic. Funky fingers in children’s crotches at Drag Queen Story Hour become the new educational hallmark of our progressive Democratic administration.



      Prior to that it was a manic macho mandarin with a pervert’s pedigree of perdition descended from a line of traitors who had manipulated public perception beginning with Samuel Bush in the late 19th century, or even a Jewish major in the Revolutionary War a century earlier. Miles Mathis, summa cum laude and phi beta kappa, says the Bush family was Jewish. And Washington, Jefferson and Lincoln as well. http://mileswmathis.com/bush.pdf



      Before Dubious Dubya it was Slick Willie riding the Epstein Express plus Horrible Hillary and Humping Huma slicing off a little girl’s face and wearing it as a mask which is the role they had always been playing with the dignified diplomatic demeanor of demented dumpster divers.



      And the mass media. And the university professors. And all the newspapers, magazines, medical societies, legal profession, weapons makers, drug manufacturers, and transexual goons on the Supreme Court. What role in this world did you think you were playing? Henry Kissinger has always said it was cannon fodder, so don’t get giddy and think it was something else.



      Even though the world is totally curdled in Jewish perfidy, and every country is betrayed by them, I don’t mean to pick on the Jews all that much. I mean it’s the non Jews who haven’t recognized a damned thing all these mean years who have always been the real problem. Since the time of Saul/Paul the Apostle, it has never taken a very big bribe to get the ghoulish goyim to look the other way.



      The fake pandemic continues to roll on because of the people who get their news from toxic television and other malignant mainstream media. Consequently they have never heard of Drs. Charles Hoffe, Brian Ardis, Vladimir Zelenko nor have they listened to lawyer Reiner Fuellmich, or nurse Jane Ruby. Instead they believe Dapper Don Lemonn and the younger Cuomo molester.

      Delete

    2. I remember last year listening a young doctor in Queens named commenting on the older Cuomo’s frantic push to put people on ventilators, resulting in the wholesale dispatching of hundreds of hospitalized seniors, all at once. Cameron Kyle Sidell, one of many courageous doctors who have been deplatformed by malicious media. https://www.youtube.com/channel/UCNgMagm3-NwKdfGiXp8WILg



      Covid-19 patients’ symptoms resemble those of high-altitude sickness rather than viral pneumonia. In fact, the ventilators that the hospitals have scrambled to obtain may do more harm than good and may be accounting for the high mortality rate, as they increase pressure on the lungs. These patients don’t need help breathing — they need more oxygen when they take a breath. Many turn blue in the face. These are not signs of a contagious disease but of disruption of our mechanisms for producing energy and getting oxygen to the red blood cells.



      How many hospitals, all over the world, have ignored this warning to date in order to get their hefty bonuses for intubating and killing patients duly designated for destruction.



      Remdesivir, Dr. Fauci’s pet concoction that never passed a trial, so now the real trial is real world use on luckless patients, and it still doesn’t work, it only kills or maims and achieves Bill Gates’ fervent wish of blessed population reduction.



      Here’s a plus for Jewish influence. Young Jewish doctors Andrew Kaufman, Tom Cowan and Simone Gold have distinguished themselves with competence, courage and compassion in torpedoing the Fauci doublespeak that has killed so many people unnecessarily. But now they charge a lot for their opinions.



      And the pandemic grinds on. In Australia they shoot people in the back with rubber bullets, people who only wanted to be outside or go to work. Or mourn the loss of their relatives killed by the fascist fiats of feckless fiends.



      This is just another Jewish TV sitcom, only the casualties are real. The victims are the descendants of the people who built this country, and they’re being replaced by the people who are going to destroy it, finally finish it off for good and make the memory of America disappear completely like they did with Tartaria and permanently erase the idea that people should actually be free and do what they want.



      All these phony officials have been to convince people that what they really want is to feel the illusion that they are really alive in a world ravaged by deliberately started fires, deliberately poisoned food and deliberately delivered death jabs you are told you need to keep you healthy.



      You have been deceived into killing yourself by smarmy pederasts who have convinced you they have your best interests at heart, and most jabbed people fight like hell to convince you they have made the right decision. Until they drop dead with convulsions as they breathe their last.



      Media hypnosis masking mass psychosis. The end of humanity. Soon we will be something else. Those of us who survive on our frequent booster shots will be nodding and drooling and certain we have done the right thing as our bleary eyes focus on the trusted authority who is convincingly telling us what to do.







      John Kaminski is a writer who lives on the Gulf Coast of Florida, constantly trying to figure out why we are destroying ourselves, and pinpointing a corrupt belief system as the engine of our demise. Solely dependent on contributions from readers, please support his work by mail: 6871 Willow Creek Circle #103, North Port FL 34287 USA.



      http://johnkaminski.org

      http://johnkaminski.info/

      http://www.rudemacedon.ca/kaminski/kam-index.html

      http://user1252122.sites.myregisteredsite.com/id40.html

      http://web.archive.org/web/20070217113216/http://www.johnkaminski.com:80/

      http://www.serendipity.li/jsmill/kaminski01.htm

      http://web.archive.org/web/20040323232319/http://johnkaminski.com/

      Delete
    3. my own feelings are anyone listening to Don Lemmon and Chris Cuomo after their recent outburst about "anti-vaccers" is getting just what they got coming.

      Delete

Moderation is off as a courtesy. Please treat others as you wold like to be treated yourself. Posts a few calories short of a happy meal will be marked spam.